Tel.: 0176 410 630 39
Eselin Charlotte bei ihrer liebsten Training

Eselin Charlotte

2006 wurde ich in der Nähe von Saarlouis in eine kleine Eselherde von 7 Eseln hinein geboren, ich bin also eine Französin.
Leider hat meine Eselmama mich nicht angenommen und so mussten „meine Menschen“ mich mit der Flasche groß ziehen. Durch den intensiven Kontakt zu meiner menschlichen „Ziehmutter“ lernte ich zum Glück von frühester Kindheit an, dass Menschen mir wohl gesonnen sind.

Meine Kinderstube?

Die habe ich in vollen Zügen genossen, ganz nah bei den Menschen. Ich war ein so süßes Eselfohlen, dass man mir rein gar nix abschlagen konnte.  Und mir so einiges durchgehen ließ. Als ich dann in den Kraichgau kam hatte meine neue Eselmutter erstmal damit zu tun mir gute Manieren beizubringen. Die Zivilisation und alles was dazu gehört, kannte ich zu meinem großen Glück schon ziemlich gut. Mit Fahrradfahrern, Rasenmähern, Traktoren und sonstigem lautem und schnellen Gefährt kann ich ganz gut umgehen und bleibe meistens ziemlich cool und gelassen.

Scheidungs-Esel!

Als ich gerade mal knapp drei Jahre alt war und aus dem Gröbsten raus stand ich vor einer großen Herausforderung: meine Ziehmutter hatte sich von ihrem Mann getrennt und die Esel bei ihm zurück gelassen. Leider konnte der gute Mann mit uns überhaupt nix anfangen und beschloss uns in gute Hände abzugeben. So kam ich also nach Deutschland in den wunderschönen Kraichgau.

Haus-Esel?

Von der Größe her bin ich ein ganz normaler Hausesel mit einer Schulterhöhe von ca. 1,20 m. Aufgrund meiner Farbe nennt man uns fast schwarzen Esel „Schmuggelesel“. Da man uns bei Nacht fast nicht sehen kann eigneten wir uns vorzüglich zum Schmuggeln.

Mein Esel-Blog!

Mein Leben mit Napoleon und Birgit ist jeden Tag aufs Neue sehr spannend. Ich werde euch ab sofort jede Woche eine neue Geschichte über mich, den Kraichgau, die Menschen hier und über das Leben im Allgemeinen erzählen. Lustiges Spannendes, Interessantes, vielleicht auch manchmal Trauriges – ganz wie das Leben selbst.

Eselin Charlotte berührt die Hand von Perpetua

Neuigkeiten!

Du willst weiterhin meine neuesten Geschichten brandheiß lesen? Trage dich doch in meine email-Liste ein. Dann verpaßt du ganz bestimmt keinen von „Charlottes Stalltalk“.

Menü schließen